• Starke Werte.
  • Starke Menschen.
  • Starkes Team.
  • Startseite
  • Über uns
  • Aktuelles
  • „Ein Zeichen des Dankes“ – Qualifizierung der mittleren Führungsebene

Aktuelles

„Ein Zeichen des Dankes“ – Qualifizierung der mittleren Führungsebene

Aus der Geschäftsstelle – Gadheim. Mit einer Abschlussfeier auf dem St. Markushof in Gadheim hat der fünfte Durchlauf der „Qualifizierungsmaßnahme für die mittlere Führungsebene“ seinen Höhepunkt gefunden. Ihre Zertifikate nahmen die elf Pflegedienst- und Wohnbereichsleitungen sowie Hauswirtschafts- und Teamleitungen, darunter neun Mitarbeiter der CEG, im Rahmen eines Gottesdienstes mit Domkapitular Clemens Bieber entgegen.

„Die Ansprüche an unsere Führungsebene nehmen stetig zu", betonte Georg Sperrle, Leiter des Fachbereichs Gesundheit und Alter im Diözesancaritasverband Würzburg sowie Geschäftsführer der CEG. Besonders die mittlere Führungsebene befände sich dabei oft im Spannungsfeld zwischen den Interessen des Trägers, der Angehörigen, der Bewohner sowie der Mitarbeiter. „Dieser Gottesdienst ist daher nicht nur der Abschluss Ihrer Fortbildung, sondern ein Zeichen des Dankes", wandte sich Sperrle an die Teilnehmer aus ganz Unterfranken, darunter Mitarbeiter der CEG-Häuser Maria Frieden, St. Franziskus, St. Elisabeth Bad Kissingen, St. Hedwig und Maria Regina.

„Mehr als Zertifikate"

Dass es um mehr geht als Zertifikate, um mehr als den professionellen Handgriff, verdeutlichte auch Domkapitular Clemens Bieber, Vorsitzender des Caritasverbandes für die Diözese Würzburg, in seiner Predigt. „In der Pflege vertrauen Menschen darauf, dass ihnen andere Menschen begegnen, denen ihr Wohl und Heil am Herzen liegt, die ihnen Lasten abnehmen und ihr Leid lindern. Deswegen ist es wichtig, dass Sie heute nicht nur Ihre Urkunden bekommen, sondern wir uns gemeinsam darauf besinnen, was unser Auftrag ist", betonte Bieber. „Wenn Sie Pflegebedürftigen zu spüren geben, dass sie Menschen sind – nicht Abrechnungsziffern – und ihnen Würde und Wertschätzung schenken, bewirken Sie in ihnen mehr als das, was alle Salben und Verbände schaffen."

Gemeinsam im Auftrag der Caritas unterwegs

In Vertretung für Susanne Thoma, Fachbereichsleitung Bildung, überreichte Georg Sperrle gemeinsam mit Domkapitular Bieber die Zertifikate sowie Blumen und dankte allen Teilnehmern, dass sie gemeinsam im Auftrag der Caritas unterwegs sind.

Austausch und Dank

Bei Kaffee und Kuchen hatten die zehn Teilnehmer anschließend die Möglichkeit, sich auszutauschen und Rückschau auf die acht Seminartage zu halten, in denen es unter anderem um die Auseinandersetzung mit dem christlichen Werteprofil der Caritas, die Gesprächskultur im Arbeitsalltag sowie die Personaleinsatzplanung gegangen war. Viele Teilnehmer nutzten auch die Möglichkeit, im persönlichen Gespräch mit Georg Sperrle und Domkapitular Bieber danke zu sagen. Die Stimmung während der Fortbildung sei besonders gewesen, und das neu Erlernte eine gute Stütze und Hilfe im Arbeitsalltag.

Ausbildung & Praktika

Wir bieten Ihnen spannende Ausbildungs- und Praktikumsstellen im pflegerischen, hauswirtschaftlichen und kaufmännischen Bereich. mehr erfahren... 

Sie haben Fragen?
0931 38668900
Stellenangebote

Alle unsere Stellenangebote finden Sie in der zentralen Jobbörse des Bischöfliche Ordinariats, der Caritas und zahlreicher kirchlicher Einrichtungen unter stellen.bistum-wuerzburg.biz

Caritas-Einrichtungen gGmbH
Franziskanergasse 3
97070 Würzburg

Telefon: 0931 38668900
Fax: 0931 38668909

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Corona-Update