• Starke Werte.
  • Starke Menschen.
  • Starkes Team.
  • Startseite
  • Über uns
  • Aktuelles
  • Himmelspforten-Azubis schreiben hunderte Ostergrüße an Senioren

Aktuelles

Himmelspforten-Azubis schreiben hunderte Ostergrüße an Senioren

Die Caritas-Einrichtungen freuen sich über ein besonderes Geschenk der sieben Azubis des Exerzitienhauses Himmelspforten.

Die Auszubildenden des Exerzitienhauses Himmelspforten haben den Caritas-Einrichtungen hunderte Ostergrüße für ihre Bewohner und Mitarbeiter der Würzburger Häuser übergeben. Die Aktion habe das Ziel, die durch die Corona-Pandemie freigewordene Zeit sinnvoll zu nutzen, erklärte Verwaltungsleiterin Gudrun Dittmann-Nath zur Übergabe. Mit fünf Auszubildenden brachte sie nun über 300 handgeschriebene Ostergrüße für Bewohnerinnen und Bewohner ins Marienheim. Von dort werden sie weiter verteilt an das Seniorenzentrum St. Thekla, das Elisabethenheim sowie das Haus St. Hedwig in Veitshöchheim.

Laut Dittmann-Nath hatte die notwendige Schließung des Hauses infolge der Corona-Pandemie auch für Azubis direkte Folgen. Ohne Gäste und Tagungsbetrieb hätten sie andere anfallende Arbeiten übernommen. Dennoch sei die frei gewordene Arbeitszeit nicht komplett auffüllbar gewesen, so Dittmann-Nath. Der Nachwuchs aus Himmelspforten habe sich daher bewusst dazu entschieden, ein soziales Projekt anzugehen.

Und dieses kam bei den Empfängern sehr gut an: „Danke für Eure Kreativität!“, richtete sich der Geschäftsführer der Caritas-Einrichtungen gGmbH (CEG), Georg Sperrle, bei der Übergabe direkt an die Azubis. Mit ihrer Aktion würden sie einen sehr wertvollen Beitrag zur Sorge um die Menschen leisten, die für die CEG im Mittelpunkt stehe.

Marienheim bedankt sich für die Aufmerksamkeit

Stellvertretend für die Empfänger, die Bewohnerinnen und Bewohner der Würzburger Häuser der CEG, nahm der Heimbeirat des Marienheims die Schreiben mit sichtbarer Freude entgegen. Auch Zaida Hock, Leiterin des Würzburger Marienheims, wandte sich direkt an die Auszubildenden: „Vielen Dank, dass Sie an uns denken!“

Es sei für Hock und ihre Belegschaft zudem ein wichtiges Zeichen, dass auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch die jungen Menschen bedacht wurden: Neben den Grußkarten für die Senioren hatten die Azubis auch Osterhasen gebacken – für alle Mitarbeiter der CEG in Würzburg einen. „Unsere Hochachtung für Ihren Dienst!“, fasste Gudrun Dittmann-Nath die Idee zusammen. Ihr und den Auszubildenden sei bewusst, welche großen Belastungen die Pflegekräfte gerade im zurückliegenden Jahr hätten wegstecken müssen. „Wir wollen damit etwas tun, um Ihnen zu helfen.“

Für diese Aufmerksamkeit zollte auch der Vorsitzende des Diözesan-Caritasverbands, Domkapitular Clemens Bieber, bei der Übergabe seine Achtung. An die Besucher aus dem Exerzitienhaus Himmelspforten gerichtet fügte er zudem ein besonderes Wort des Dankes hinzu. Er sei froh, dass mit der Übergabe der Grußkarten und Osterhasen auch eine gewisse Aufmerksamkeit auf das Marienheim gelenkt werde. „Hier fahren viele Würzburger leider nur allzu oft vorbei, ohne zu wissen, welche wichtige Arbeit hier getan wird“, so Bieber. Die Aktion der Azubis sorge dafür, dass die Arbeit der Caritas-Pflegekräfte in allen Häusern die gebührende Wertschätzung erfahre. Als Dank überreichte Bieber den Besuchern den kleinen Band „Gott, ich suche eine Hand“ mit Gebeten für kranke Menschen, Angehörige und Pflegende.

Ausbildung & Praktika

Wir bieten Ihnen spannende Ausbildungs- und Praktikumsstellen im pflegerischen, hauswirtschaftlichen und kaufmännischen Bereich. mehr erfahren... 

Sie haben Fragen?
0931 38668900
Stellenangebote

Alle unsere Stellenangebote finden Sie in der zentralen Jobbörse des Bischöfliche Ordinariats, der Caritas und zahlreicher kirchlicher Einrichtungen unter stellen.bistum-wuerzburg.biz

Caritas-Einrichtungen gGmbH
Franziskanergasse 3
97070 Würzburg

Telefon: 0931 38668900
Fax: 0931 38668909

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Corona-Update